+++14.01.+++Bürgerversammlung+++

„Ich bin überwältigt“, so begrüßte Bürgermeister Claus-Dieter Wagenlöhner die Ebersdorfer und Neu-Ebersdorfer, welche sich zahlreich zur Bürgerversammlung bzgl. der Teilnahme am Kreiswettbewerb „UNSER DORF HAT ZUKUNFT“ auf den Saal der Gaststätte Hinck eingefunden hatten. Über 100 Besucher und eine rege und konstruktive Diskussion zeugten von einem breiten Interesse an dieser einmaligen Chance für unseren Ort.

Bürgerversammlung

+++Volker Jungen und Henrik Peters werden einstimmig wieder gewählt+++

Feuerwehr Ebersdorf führt Wahlen und Ehrungen durch

EBERSDORF. Volker Jungen und Henrik Peters stehen für weitere sechs Jahre der Ortsfeuerwehr Ebersdorf vor. Ihre Wiederwahlen, Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr. Hans-Barthold Buck wurde für 50-jährige Dienste im Feuerlöschwesen geehrt.

Die Feuerwehr Ebersdorf wurde insgesamt zu sechs Brandeinsätzen und zwei Hilfeleistungen gerufen, teilte Ortsbrandmeister Volker Jungen zu Beginn seines Jahresberichtes mit. Derzeit finden Baumaßnahmen für die Erweiterung des Feuerwehrhauses um einen Raum für die Einsatzbekleidung und einem Jugendfeuerwehrraum statt. Durch die Mitglieder der Feuerwehr und Einwohner würden hohe Eigenleistungsarbeiten erbracht. Diese würden zusätzlich zu den regelmäßigen Terminen eines Jahres geleistet und stellten eine besondere Belastung Aller dar. Er habe die Hoffnung, dass die Bauarbeiten im Spätsommer abgeschlossen werden könnten, bilanzierte Jungen den aktuellen Stand der Arbeiten.

Jugendfeuerwehrwart Daniel Kohrs teilte mit, dass 22 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr aktiv seien. Im vergangenen Jahr richtete die Jugendfeuerwehr aus Anlass ihres 50-jährigen Jubiläums den Kreisjugendfeuerwehrwettbewerb aus. Stolz bilanzierte Kohrs, dass sich die Jugendfeuerwehr an 53 Tagen des letzten Jahres getroffen und insgesamt 112 Dienst- und Freizeitstunden miteinander verbrachte. Atemschutzwart Hans-Jürgen Murck berichtete ausführlich über die Gestaltung der Atemschutzausbildung. Er berechnete, dass 20 Atemschutzgeräteträger insgesamt 420 Ausbildungsstunden absolviert hätten.

Zum Tagesordnungspunkt Wahlen herrschte Einigkeit unter den Wahlberechtigten. Alle Entscheidungen wurden einstimmig getroffen. Ortsbrandmeister Volker Jungen wurde nach 18-jähriger Amtszeit zu seiner vierten, sechsjährigen Amtszeit, wieder gewählt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Henrik Peters wurde nach 12-jähriger Amtszeit, zu seiner dritten Amtszeit wieder gewählt. Ebenso wurden Atemschutzwart Hans-Jürgen Murck, Gerätewart Reinhard Mollenhauer, Stellvertretender Gerätewart Matthias Caliebe und Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Tommy Kohrs wieder gewählt. Florian Scholz löst Wilfried Kohrs als Kassenprüfer ab.

Ortsbrandmeister Jungen verlieh Larissa Murck für ihre Leistungen den Dienstgrad Feuerwehrfrau. Johann Löprich und Hans-Barthold Buck verabschiedete er wegen Erreichens der Altersgrenze in die Altersabteilung. Gemeindebrandmeister Bernd Gerken beförderte den stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Tommy Kohrs zum Löschmeister. Den stellvertretenden Ortsbrandmeister Henrik Peters, Stefan Buck und Mirco Ahrens zeichnete er für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen in Silber aus.

Harald Jungen und Bernd Witte überreichte er das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste und Hans-Barthold Buck erhielt für seine 50-jährigen Dienste das Ehrenzeichen in Gold.

Anfang Oktober wurde die Feuerwehr zu einem Feuer auf dem Hof der Familie Witte in Ebersdorf gerufen. Helmut Witte, der Mitglied der Altersabteilung ist, überreichte der Feuerwehr für ihre schnelle Hilfe ein Geschenk. Er betonte, dass es beruhigend sei, eine Feuerwehr im Ort zu haben.

Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer lobte die hohen Eigenleistungen der Feuerwehrmitglieder zur Erstellung des Feuerwehrhausanbaus. Gemeindebürgermeister Claus-Dieter Wagenlöhner zeigte sich erfreut über den hohen Grad an Eigeninitiative der Feuerwehr bei der Gestaltung ihrer Vorhaben. (bg).

Freiw. Feuerwehr Ebersdorf

Zweiter und Dritter von rechts. Volker Jungen und Henrik Peters stehen für weitere sechs Jahre der Ortsfeuerwehr Ebersdorf vor. Mit ihnen freuen sich die Geehrten, Beförderten und Gratulanten.

Suchen