+++04.06.+++ ++Ausgrabung auf dem Nüttel++

Dort, wo demnächst ein großer Hähnchenmaststall gebaut wird, sind derzeit Archäologen mit Grabungsarbeiten beschäftigt. Anstelle von Bagger und Radlader dienen momentan kleine Maurerkelle und Schaber der Bodenbearbeitung. An dieser Stelle auf dem Nüttel in der Verlängerung des Birkenwegs befand sich vor über 2000 Jahren in der Eisenzeit eine kleine Siedlung. Das haben die bisherigen Grabungen ergeben und im Erdreich sind die Standorte von Pfosten, Vorrats- und Abfallgruben zu erkennen. Auch gefundene Tonscherben und gemusterte Keramikteile sind Zeugen für eine Heimstatt unserer Vorfahren an diesem Ort. In etwa einer Woche werden die Untersuchungen beendet sein und die riesige “Sandkiste” wird zur Baustelle.

+++24.06.+++ +++TSV Sportfest+++

Mit leichten Wetter-Sorgenfalten auf der Stirn der Verantwortlichen beginnt an diesem Wochenende pünktlich um 9:00 Uhr das sportliche Treiben auf der Sportanlage des TSV Ebersdorf. Laufen / Springen und Werfen, die traditionellen leichtathletischen Sportarten stehen am Anfang der Aktivitäten – später erweitert um Dribbeln / Torwandschießen und Einwurf zum Sechskampf. Alle Sportlerinnen und Sportler sind mit Begeisterung und Spaß bei der Sache - wobei den jüngsten die Unterstützung ihrer anwesenden Eltern gewiss ist – wenn auch nicht immer erwünscht.

Um 10:00 Uhr startet eine stattliche Zahl von Fahrradfahrer zu einem von Irma und Klaus Kohrs ausgesuchten Rundkurs in Richtung Hipstedt mit Stationen im Hinzel und in der Feldmark.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Gastwirtschaft Hinck warten vielfältige Aktivitäten auf die Sportlerinnen und Sportler – zunächst stehen die Rundenläufe auf dem Programm – je nach Altersklasse mit einer Distanz von 400 bis ca. 1.000 Metern. Im Anschluss an die gut angenommenen Distanzläufe wird eine, leider vor einigen Jahren „eingestellte“ Sportart, aus der Versenkung hervorgezaubert. Zur Überraschung aller Verantwortlichen stehen acht – gemischte Frauen /Männer / Kinder -Mannschaften am Start zu einem Völkerballturnier „Jeder gegen Jeden“. Ob nun „ESB“ gegen die „Feuersteine“ oder „Heidloh“ gegen „Die Flinken Flossen“ – es sind spannende und ausgelassene aber auch sehr faire Wettkämpfe, die den reichlich anwesenden Zuschauern geboten werden. Fazit – Spaß für Sportler und Zuschauer und sehr zufriedene Gesichter bei den Ausrichtern – zumal das Wetter sich als stabil und trocken zeigt.

Zum Abschluss dieses sehr gelungenen Sportfestes stehen die Siegerehrungen auf dem Programm. Die kleinen und großen Leichtathleten/Mehrkämpfer erhalten aus den Händen des Vorstandes, vertreten durch Nicole Kluge, Cordula Söhl und Marion Ludigkeit, Urkunden und Medaillen überreicht. Die bestplazierten Völkerballer bekommen TSV Caps und/oder Eis, was sehr gerne angenommen wird – wobei die jüngsten Starter (Flinke Flossen) den stärksten Beifall von allen anwesenden Gästen und Mitspielern erhalten.

Parallel zur laufenden Siegerehrung wird von den Anwesenden ein Spieleparcour, nach der Idee und unter Leitung von Sandra Meyer, intensiv genutzt. Ein gelungener Sporttag geht mit einem Dank an alle Helfer, Sportler und Gäste zu Ende – es verwundert nicht, dass auch beim gemeinsamen Aufräumen flott mit angepackt wird – wir freuen uns auf das Sportfest 2008!

Suchen